Es war …

Dienstag, 21. November, 2017

… ein mühsamer Kampf, dennoch konnte ich heute den 7. Teil der Code-Reihe sowohl als eBook bei KDP als auch in Printform bei CreateSpace einstellen. Ob ich letztere bis zur Messe geliefert bekommen kann, steht in den Sternen, aber zumindest die Daheimbleibenden werden Lesematerial haben.

Ich bin … sehr viel müder als sonst bei einer Veröffentlichung. Es war zum einen sehr anstrengend, den letzten Teil zu schreiben, weil ich mir ein striktes Zeitlimit gesetzt hatte. Zum anderen bin ich nicht wirklich glücklich. Seit Februar haben mich diese Jungs terrorisiert. Es war ein unglaublicher Gewaltakt notwendig, damit ich zwischendurch auch noch andere Buchprojekte angehen konnte. Normalerweise ist das bei meinen Reihen überhaupt nicht so. Da schreibe ich einen Teil und freue mich anschließend darauf, etwas ganz anderes zu beginnen, um dann irgendwann völlig entspannt den nächsten Teil zu schreiben. Nicht so bei der Code-Reihe. Es war jedes Mal, als hätte ich bloß ein Kapitel beendet und müsste jetzt dringend sofort weitermachen. 422.000 Wörter sind es geworden, was ca. 2100 Taschenbuchseiten entspricht. Das Glossar in Lexikonstärke ist dabei nicht mitgerechnet. Nun ist es also vorbei und was sonst nie ein Problem ist, bringt mich gerade ins Taumeln.

Da ist es wohl gut, dass jetzt erst einmal die Messe kommt, auf die ich mich wie irre freue. Und zwei Lektorate anstehen, sowie zwei Printerstellungen – einmal Zorneszeichen Teil 6 und ein Fremdskript für einen Freund. Bis zum 31.12. versuche ich dann mal den 7. und letzten Teil der Zorneszeichen zu schreiben. Außerdem kommt irgendwann Mitte Dezember noch das Gemeinschaftsding mit Sanna raus (okay, ich wollte es vorher mal schnell überarbeiten. Bin dabei, versprochen, Sanna!)

Und mit Sicherheit werde ich in einigen Tagen ganz die überglückliche Autorenmama sein und mich an meinem Buch erfreuen können. Bis dahin hoffe ich mal, dass das letzte Stück Weg ohne weitere Hindernisse klappt.

Hier zu finden jetzt erst einmal der Print von Teil 6:
Print Teil 6
Uuuund das eBook von Teil 7:
Code Teil 7

Neues von der Kuschelgang …

Sonntag, 5. November, 2017

… und ich bin dabei. Eine Anthologie vom Feinsten!

Amazon

Code die Sechste …

Sonntag, 29. Oktober, 2017

… und es war höchste Zeit dafür! Teil 7 folgt dann hoffentlich Ende November/Anfang Dezember.
Amazon

Aller guten Dinge sind …

Montag, 2. Oktober, 2017

… fünf. Das gilt zumindest für meine Prints. Nun ist also auch der 5. Teil der Code-Reihe als Print erhältlich und ich bin damit wieder im Takt. An Teil 6 schreibe ich bereits fleißig und hoffe, ihn noch im Oktober rausbringen zu können.

Amazon

Teil 4 …

Mittwoch, 27. September, 2017

… der Code-Reihe ist nun ebenfalls als Print erhältlich. Und nicht mehr lange, dann wird auch Teil 5 erscheinen, denn fertig gestellt und bei Createspace veröffentlicht ist er bereits. Hängt jetzt nur am großen A, wann sie das bemerken und freischalten.

Amazon

Teil 3 der Code-Serie …

Samstag, 16. September, 2017

… gibt es jetzt endlich auch als Print. Es tut mir leid, dass es so lange gedauert hat. Die nächsten will ich schnellstmöglich hinterher schieben.

Amazon

Viele wissen es schon …

Montag, 4. September, 2017

… aber nun will ich mich auch offiziell outen. 🙂
Sandra Gernt ist mein Pseudonym für den Gay-Bereich. Das ich hierfür meinen Mädchennamen benutze und „in echt“ anders heiße, habe ich nie verschwiegen. Es war notwendig, um meine Familie zu beschützen – in meiner erzkatholischen, extrem konservativen Heimat hätte v.a. mein Mann sehr zu leiden gehabt, wenn herausgekommen wäre, dass das Frauchen seltsame Dinge schreibt. Nun sind wir umgezogen. Konservativ sind die Leute hier auch, aber eher in Bezug auf „der Vorgarten muss aussehen wie abgeschleckt“. Daran arbeiten wir noch. Was ich hauptberuflich mache, weiß jeder in der neuen Firma meines Mannes und es stört keinen. Darum muss ich nun auch nicht länger den Daumen darauf halten, dass niemand meinen Echtnamen kennenlernt. Wer also Interesse an High Fantasy hat (Richtung Tolkien, Helden retten die antik bis mittelalterliche Welt, Erotik gibt es (eher) keine, Liebe als Randerscheinung), kann fortan auch mal bei Alexandra Balzer reinschnuppern. Das frisch geschlüpfte Buch ist Teil 6 einer Serie, die dieses Jahr noch abgeschlossen wird.

Amazon

Zwischen Kartons und Umzugschaos …

Dienstag, 18. Juli, 2017

… hab ich irgendwie noch den nächsten Teil der Code-Reihe verbastelt bekommen. Ohne viele weitere Worte zeige ich euch jetzt nur noch den Link. Bin noch mit Chaos beschäftigt. *wink*

 

Amazon

Technik, die begeistert … nicht

Mittwoch, 7. Juni, 2017

Bei meinem Jüngsten – Code 0-37: In Stein gemeißelt – scheint es Probleme bei einigen älteren Kindletypen zu geben. Wer unter wilden Buchstabentrennungen, verschluckten Textblöcken, seltsamen Sonderzeichen oder auch alles zusammen leidet und so um sein Lesevergnügen gebracht wird, meldet sich bitte bei mir zwecks Problemlösung. Das große A ist zwar informiert, aber bis jetzt gibt es nur die üblichen „Wir kümmern uns“-Versprechungen.

UPDATE!

Die Ursache könnte darin liegen, dass ein Softwareupdate benötigt wird. Wer auf die oben genannten Probleme stößt – nicht nur bei meinem Buch, sondern allgemein, eventuell ganze Bücher in seinem Katalog nicht mehr wiederfindet, sie lassen sich nicht starten, scheinen kaputt zu sein – initiiert ein Update, statt das Gerät wegzuschmeißen und direkt ein neues zu kaufen. Und schiebt die Schuld nicht den armen Autoren zu. 😀

Und weil ich so lange kein Buch mehr rausgebracht habe …

Sonntag, 4. Juni, 2017

… geht es ungebremst mit Teil vier weiter. 🙂

Amazon