Crashs, neue Bücher und Zukunft und so …

Mein letzter Beitrag hier ist länger her als die letzten Veröffentlichungen.
Das hat einen einfachen Grund: Mein altes Laptop hatte den Geist aufgegeben.
Nicht so überraschend, dass es mich meine Skripte gekostet hätte, jedes einzelne Wort war sorgsam gespeichert und mehrfach gesichert. Aber doch überraschend genug, dass ich eine Weile keinen Zugang zu meiner Seite hatte.
Okay, wenn ich es dringend gewollt hätte, wäre das deutlich schneller zu beheben gewesen. Es war bloß so viel anderes zu tun … Privat wie beruflich. Da ist das hier untergegangen. Wofür ich mich aufrichtig entschuldigen muss.

Nun denn.
In der Zwischenzeit habe ich den zweiten Teil der Birminghamakten erstellt: Sirenengesang

Außerdem ein Gemeinschaftsding mit meiner allerliebsten Sandra Busch: Einfach (L)Diebe

Und ein neuer Filia V. Temporis. Vorsicht: Hardcore-Thriller! Achtet auf die Warnung, nehmt sie euch zu Herzen, dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Das Lied vom Untergang

In der neuen Kuschelgang-Anthologie gibt es einen Beitrag von mir: Von Meisen und Macken

Geplant ist für dieses Jahr noch mindestens Teil 3 der Birminghamakten. Der sollte längst da sein, aber die anderen Helden haben sich fies in den Vordergrund gedrängt und mir keine Chance gelassen. Da Ende November die Buch Berlin ansteht, für die ich einige *hustverschluderte* längst überfällige Prints endlich erstelle und in die Welt lasse und auch sonst noch sehr viel vorbereiten muss, nehme ich mir außer diesem Buch erst mal keine weiteren Veröffentlichungsziele vor. Aber wer weiß, was kommt? Hoffentlich kein neuer Crash. Das wäre mir wichtig. Wenn ich das nächste Mal Zeit finde, werde ich dann auch die Seite mit den Veröffentlichungen mal wieder aktualisieren. Vielleicht sogar vor Weihnachten?
Bleibt mir gewogen,
eure Sandra

Hinterlasse einen Kommentar