Nach sehr schwierigem Einstieg …

… bin ich jetzt vorsichtig optimistisch, was mein Nächstbuch betrifft. Meine Güte, was hat mein Held Nr.1 rumgezickt, schon bei der Basisroutine mit Namensgebung! Held 2 ist auch noch nicht in trockenen Tüchern, aber ich glaube, ich werde diese Geschichte beenden.
– Es ist mal wieder Fantasy. Das Worldbuilding ist noch im vollen Gange, die Jungs dürfen sich in einer Mischung aus antiker Hochkultur à la Römer/Griechen und Beginn der Neuzeit amüsieren.
Mit dabei sind ein Dieb, Zauberschmiede/Alchmisten, Matriachinnen, ein Magierzirkel, eine Parallelwelt und noch so ein bisschen Dekokram. 🙂

11 Kommentare zu “Nach sehr schwierigem Einstieg …”

  1. Nachtmahr sagt:

    Dann husch! Schnell weiterschreiben

  2. Sumito sagt:

    ja, ja, ja….. bin schon ganz gespannt, ich liebe deine fantasy-storys eh am meisten, obwohl die anderen jungs auch immer klasse sind ^^ aber gepart mit fantasy ist das einfach himmlisch.

  3. Sandra sagt:

    Nachtmahr: Bin in Arbeit. 🙂
    Sumito: Ja, ich kann es nicht leugnen: So sehr ich es durchaus mag, gelegentlich über unsere heutige Welt zu schreiben, mein Herz gehört der Fantasy. 😀 Eigene Welten, Mythologie und Geschichte zu erschaffen, neue Völker, fremdartige Sitten, Gesetze und Rituale, Intrigen zu schmieden und mit hemmungslos mit Magie zu spielen, ohne jede Grenze – das ist meine wahre Leidenschaft. *glücklichlächelnddahinschmelz*

  4. Nachtmahr sagt:

    Nebenbei ein paar nette Jungs quälen und ihnen den friedlichen Start in eine Liebelei versauen und mich ganz nebenbei auf der Wartebank verhungern lassen.
    Es ist wirklich ergreifend zu sehen, wie ich auf den Knien herumrutsche und dich um den nächsten Happen anbettel *klammeramBeinfest*

  5. Sumito sagt:

    das möchte ich zu gerne sehen, stell mir das gerade bildlich vor *kicher*
    *ganzschnellwegduckentu*

  6. Sigrid sagt:

    Hmpf,
    macht nur weiter so – albert herum und lasst uns Leser langsam WAHNSINNIG werden!
    Bah – was seid Ihr zwei fies!!!!!
    *willsofortlesen!!!!schmoll!!!!*

  7. Sandra sagt:

    Sigrid, du Gute, ich kann nichts auf die Menschheit loslassen, das nicht zuvor von fähigen Augen und Händen schärfstens kontrolliert wurde. Ich als Mama dieses Buchbabys finde es schön und Punkt, da sind gar keine Fehler!
    Ich schreibe sehr fleißig, Sanna korrigiert sehr fleißig, und am Ende kommt hoffentlich etwas heraus, was allen gefällt …
    Im Moment läuft es sogar gut, ich habe fast alle Helden benannt, bin im 7. Kapitel, habe die erste Marke von 10.000 Wörtern geknackt und weiß immer noch, wo ich hin will.
    Ein Titel fehlt allerdings noch. Alles doof. Klar, schlimmstenfalls kann ich es nach dem Helden benennen, so wie schon bei „Jarid“, da war auch alles andere doof. Aber so ein schöner, knackiger Titel, der geil klingt und neugierig macht wäre mir ehrlich lieber. 🙁

    Immer dieser Stress mit den kleinen Feinheiten …
    Nun denn, muss weitermachen, der Erstheld wird gerade wirklich ganz gemein … *lalala*

  8. Nachtmahr sagt:

    Du musst den armen Jungen wirklich lieben, wenn er derartig gequält wird.
    Ich bin jetzt sooo neugierig. Ich stelle mein Geschreibsel erst einmal ein, bis deine Geschichte fertig ist

  9. Sandra sagt:

    AAAAAAAAAAAAAAH! Das kannst du doch nicht machen! Ich meine, was weiß ich denn, wann ich fertig werde? *flenn*

  10. Sumito sagt:

    nee nee nee so geht das aber nicht, hier wird gar nix eingestellt ansonnsten drohe ich mal schnell mit leserentzug *hüstel* (*hinter vorgehaltener hand flüster = klappt eh nicht* )

    😉

  11. sigrid wenzel sagt:

    Waaaas?
    Nix hier Leserentzug,Schreibstop oder sonstige!
    Los, macht das Ihr Zwei fertig werdet, sonst trete ich in Streik – Samt Schoki und Lakritze!!! Das ist dann richtiger Entzug!

    (Hab mir übrigens gerade Sannas letztes Werk runtergeladen – bin mal gespannt…)

Hinterlasse einen Kommentar