Operation Gemeinschaftsprojekt:

Aktueller Status:

Textarbeiten: abgeschlossen

Cover: erstellt

Hyperlinks zu Kapiteln: eingefügt

Überarbeitung: beendet

Beta-Leser: fertig mit den Nerven und dem Skript

Fingernägel: weggekaut

Einstellen beim großen A und Beam nach Dateikonvertierung und Last-Minute-Endkontrolle: erledigt: beam und jetzt auch bei
amazon

Der Countdown läuft, die Vorfreude meinerseits ist riesig, die Nervosität, ob dieses Baby geliebt werden wird, noch viel größer.Â

36 Kommentare zu “Operation Gemeinschaftsprojekt:”

  1. Sumito sagt:

    HuiHuiHui, gleich zwei Ãœberrraschungen heute, *ist den scho Weihnachten* erst entdecke ich bei beam zwei neue ebooks von Sandra Busch (wobei ich die Aussage “ Triggerwarnung!
    In diesem Buch sind Szenen über Ritzen und Jaktation enthalten“ nicht ganz verstehe, bezieht sich das auf ein anderes Buch oder auf euer gemeinsames oder wie??) , und nun diese Meldung hier.
    Glaubs mir, meine Vorfreude ist eben so groß und ob euer Baby geliebt wird? Was für eine Frage! ES IST VON EUCH!!!

  2. Sandra sagt:

    Öh – die Warnung bezieht sich auf das Buch, unter der sie steht! Sprich, in „Cheia“ tauchen Szenen über Ritzen und Co. auf.

    Unser gemeinsames Baby – ja nun, dass es von uns ist, gibt keine Garantie für gar nichts!
    Wir lieben es jedenfalls. 🙂

  3. Sumito sagt:

    ups – jetzt hab ich es verstanden, bin wohl schon wieder halber am schlafen 😉

    Da siehst du mal das ihr beide in mir schon einen richtigen Fan habt, bisher habe ich alles geliebt was von euch beiden kam ^^

  4. Nebelnymphe sagt:

    Hallo Sandra,

    das ist ja heute ein toller Krampus – gleich zwei Geschenke.
    Und ich muß Sumito recht geben – alles was bis jetzt von Euch kam war supertoll und superspannend!
    Außerdem hab ich ja in die Leseprobe bereits hineingeschmökert und mir dabei „lange Zähne“ geholt und meine Nägel und meinen Beißring in Erwartung der kompletten Geschichte schon ziemlich abgenutzt. Danke

    Lg

  5. Nachtmahr sagt:

    Ich hab euch soooooo liiiiiiiiiiiiieeeeeeeeb *schnüff*

  6. Sandra sagt:

    Dem kann ich mich nur anschließen. *snüff* 🙂

  7. Nebelnymphe sagt:

    Juhu, euch beiden Sandras und dem Nikolaus sei Dank

    Euer Gemeinschaftsprojekt wurde vom großen A gerade an meinen Reader geliefert.
    Jetzt muß ich heute Abend noch Crid und Draw fertiglesen und dann geht’s los. Suuuppper!
    Danke.

  8. Sumito sagt:

    hab auch gerade mein exemplar bei beam erstanden und noch so manches mehr 😉 somit ist das Wochenende gerettet.

  9. sigrid wenzel sagt:

    Hallo ihr Zwei!
    Hab gestern Abend schon mal mit „Herbstfraß“ angefangen – und konnte nicht aufhören.
    Uff, war ganz schön harter Tobak, mein lieber Schwan!
    Hab mich etwas an den Fall Dutroux erinnert. Habt ihr zwei gut gemacht, Danke.
    Und nun werde ich mich an den anderen Roman begeben. Bin mal gespannt.

  10. Sandra sagt:

    Allen viel Spaß beim Lesen. Wir sind gespannt …
    Sigrid: Ja, Herbstfraß ist hart. Und genial!
    Ich hab allerdings wirklich nur lektoriert, das hat Sanna ganz allein so gut geschrieben!

  11. sigrid wenzel sagt:

    Dafür hat sie sich auch eine Extra Portion Lakritz verdient…
    Aber lektorieren ist auch ziemlich schwer. Deshalb hast du dir eine große Tafel Schoki verdient.

  12. Sandra sagt:

    Njamschleck – danke schön!
    Uuuund, hast du die Seelchen gelesen? *nervösherumhibbel*

  13. Nachtmahr sagt:

    Danke für die Lakritze und die tolle Rezi. Sandra sollte man mit Schoki überschütten für ihre sehr sehr anstrengende Arbeit mit mir.

    Im übrigen: Absolutes Mithibbeln!

  14. Sandra sagt:

    Oje, nachher muss ich gerollt werden, ich nehme doch zwei Kilo zu, wenn ich nur das Schokoladenpapier auspacke! *dahinschmelz*
    Herbstfraß war keine Arbeit, das hat sich quasi von allein lektoriert.
    Die Cheia waren tatsächlich mehr Mühe, aber auch jede Minute davon wert. 🙂
    Am anstrengendsten war Blood in Mind, aber das war ja auch der Anfang. Zum Glück lernt Sanna sehr schnell. 🙂

  15. sigrid wenzel sagt:

    Puh,
    bin fertig.Mit Gott,Welt und die Nerve…!
    Sehr schön, obwohl – ein paar Seiten hätten es schon noch sein können.Ich hätte doch zugerne gewusst, was den nun mit dieser furchtbaren Schule weiter passiert.
    Aber sonst – sehr schöne Geschichte! Also dieser Mix aus Fantasy und Drama ist sanna sehr gut gelungen.Man fiebert richtig mit und freut sich über den Wandel der Beziehung von Draw und Crid.
    Also – BITTE MEHR DAVON!!!!!

  16. Sandra sagt:

    Die Cheia sind toll, absolut. 🙂 🙂 🙂

  17. Nachtmahr sagt:

    Ich mag sie immer noch nicht *grummel*
    Trotzdem könnte ich Sigrid die Füße für die Rezi küssen. 1000 Dank.
    Aber ihr kommt hier irgendwie vom Blogthema ab …

  18. Sandra sagt:

    Dafür werden sie von allen anderen geliebt. 😉
    Und da es mein eigener Blog ist, darf ich hier auch spammen. *ggg*

  19. sigrid wenzel sagt:

    Also, Sandra:
    Spammen darfst du, soviel du willst.
    Solange du weiter schreibst.
    Also – LOS RAN, ARBEITEN!!!!!
    Dann bekommst du auch wieder SCHOKI….!
    Wie gesagt, im Moment hab ich wieder Leerlauf. Und ich kann dir wieder mächtig auf die Nerven gehen…Lalalala!!!

  20. Sandra sagt:

    Die Seelchen hast du schon …?

  21. sigrid wenzel sagt:

    So, Seelchen fertig.
    Hatte sie nicht gleich gefunden, aber jetzt „habe fertig, Laptop leer“.
    Oh mann, warum schreibt ihr zwei nur immer so`n ….Gutes zeug.
    Fühle mich schon wie ein Junkie (gibt es übrigens einen Verein für Anonyme Lesesüchtige,hm?).
    Ist euch beiden aber gut gelungen, dieses „Brainstorming“.
    Macht das ruhig öfter, dann haben eure Abhängigen mehr zu tun.
    (Ein Süßigkeiten-süchtiger Wissensdämon…tzt!!)
    und nun -Ran an den Stoff!!!!

  22. Sumito sagt:

    Bin nun mit Eurem Machwerk fertig, wie immer erste Sahne, die Zwei sind auch wieder super süüüüüß ^^ und ich kann nur sagen, das ich nicht mich freuen würde mal wieder etwas von den beiden zu hören 😉
    Jetzt freue ich mich auf „Herbstfraß“ und wünsche Euch noch einen schönen Sonntag

  23. Sumito sagt:

    ups wie konnte sich da den diese BÖÖSSE Wort „nicht“ einschleichen!!! Es soll heisen:
    das ich mich freuen würde mal wieder etwas von den beiden zu hören
    Sowas… und ich hab mich wohl auch ein winziges bisschen in so einen kleinen putzigen (auch wenn es das sicher nicht gerne hört *schmunzel* ) Süßigkeiten-süchtiger Wissensdämon verkuckt – so ein „Haustier“ wäre sicher spassig 😀

  24. Sandra sagt:

    Danke schön. *strahl* Wir waren schon leicht besorgt, weil noch keiner etwas gemeldet hatte …

    Sigrid: Ich werde dieses Jahr nichts mehr schreiben.
    Hoffe ich.
    Ich habe fest versprochen, dass ich erst die dringend überfälligen Lektorate abarbeite …
    Mein aktuelles ist allerdings ein absolutes Sahnestückchen von Sanna, mein bisheriges Lieblingsskript von ihr. 🙂
    Ein weiteres von ihr liegt auf der Halde. Schon etwas länger, das muss jetzt endlich lieb gehabt werden. Sorry!
    Ein ungeliebtes Pflichtskript bremst mich ein wenig aus. Vampire mag ich leider überhaupt gar nicht, es sei denn, sie heißen Far und Songlian oder gehören zumindest zu deren Verwandtschaft/Bekanntschaft …

    Wenn ich alle Pflichten erledigt habe, bin ich dann vermutlich so ausgehungert, dass ich mit blutunterlaufenen Augen und blasigen Fingern am Monitor kleben bleibe, um zu tippen, tippen, tippen, bis der Arzt kommt.
    Oder so.
    Meine längste Schreibpause, seit ich ernstlich dran bin, dauerte 7 Monate. Danach hab ich innerhalb von 5 Monaten 3 1/2 Manuskripte niedergerissen, keines davon kürzer als 300 Seiten. 🙂 (Nayidenmond, Eisenberge, Schattensaat und die Hälfte der Am’churi-Meister).

    Sumito: Sanna und ich werden wieder zusammen schreiben, das ist schon fest für das nächste Jahr verabredet. Irgendwann werden wir einfach spontan loslegen. Allerdings bezweifle ich, dass Zedrik, Jerry oder Groshphank dabei eine Rolle spielen, denn deren Geschichte ist erzählt …

  25. sigrid wenzel sagt:

    Ist schon gut, du warst ja dieses Jahr auch sehr fleissig.**fleisskärtchenausteil**
    Auch du brauchst mal Ruhe und Entspannung, sonst bekommt deine Mentale Denkvorrichtung noch Ladehemmungen und das wollen wir(Leser) doch nicht.
    Und ich schätze mal, dein Männe und die Pänz wollen auch mal was von dir sehen und hören, zum Schluss sind wir noch schuld an Haar-,Zahn- und Eheverlust, oder so.
    Also, mach mal Pause. Bis in Bälde.

  26. Sandra sagt:

    Euch würde ich die Schuld wirklich nie in die Schuhe schieben. *ggg*
    Menno, ich hab eine Idee, die darum bettelt, angetestet zu werden.
    Echt nervig. *flenn*
    Ich muss jetzt brav sein. Sannas Sahnestückchen-Skript hab ich eben weinend losgelassen, es ist soooo schön!
    Jetzt muss ich zurück zu den Vampiren und mag aber doch wirklich nicht. 🙁

  27. Sumito sagt:

    Rein aus Egoismus würde ich ja jetzt sagen „setzt Dich hin und schreib!“
    Aber ich will ja mal nicht so sein ^^ schlieslich hast Du Dir auch mal ein bischen Ruhe verdient und so leidig das manchmal auch ist aber wenn die Pflicht ruft kann man nicht immer nur an das Vergnügen denken, zum Trost schiebe ich Dir eine Schale Plätzchen rüber, am Wochenende frisch gebacken.

    Habe Gestern „Herbstfras“ beendet und ich muß sagen -*ich weis das du damit nichts zu tun hast*- ihr beide seit echt super, wo nehmt ihr nur immer wieder diese süßen Jungs her?!
    Bitte, Bitte macht so weiter!!!

  28. Nebelnymphe sagt:

    so habe fertig – die Seelchen sind einfach süüssss.
    Groshphank als Haustier stelle ich mir spaßig vor – seine Vorlieben sind vorallem für die Schokoladeindustrie sehr geschäftsfördernd.
    Zed und Jerry sind einfach toll und Jerry ist anscheinend von seinem ZED mit Seele in der letzten Vollmondnacht so hin und weg das er gar nicht mehr gegen „Jerry-Maus“ protestiert. Ja, Ja wo die Liebe hinfällt (hihihi).
    Aber was ich etwas grausam von euch finde – Jerry ist ja ein „normaler“ Mensch mit der dementsprechend – im Verhältnis zu einem Succubus – „kurzen“ Lebenserwartung. Wie bitte soll denn der arme Zed (noch dazu nun mit Seele) damit fertig werden, wenn er „nur“ ca 50-70 Jahre gemeinsamen Glücks mit seinem Jerry hat?????????????? Ãœberlegt euch da doch bitte was und teilt das der geneigten Leserschaft – vielleicht dann in Teil 2 mit (ääähhhh nur so als klitzekleien Anregung oder guten Vorsatz für das neue Jahr?)

  29. Sumito sagt:

    Na genau meine Rede, die Geschichte kann doch so nicht stehen bleiben, zumal ihr ja auch gewisse Andeutung durch gewichtige Personen macht… so was!

  30. Sandra sagt:

    Tja,
    im andeuten bin ich echt gut … Ich gestehe ja, den Abspann mit Madame hab ich verbrochen.
    Wie schon bei den Am’churi-Meistern gilt auch bei den Seelchen: Ohne umreißende Plotidee keine Fortsetzung!
    Bis jetzt ist keine Idee in weitester Ferne in Sicht, und wir suchen auch nicht wirklich danach. Sollte aber doch mal ein Plotbunny angewuselt kommen, werden wir ihm wie Alice freudig ins Wunderland folgen. 🙂

  31. sigrid wenzel sagt:

    Also,
    ich wüsste da schon etwas.Allerdings hast du es ja nicht so mit Vampiren. Da wäre nämlich schon mal eine Story versteckt. Und bei den Engeln,bzw.Halbengeln.
    Nur um mal einen kleinen Hinweis zu geben.(**ganzunverfänglichgrinz**)

  32. Nachtmahr sagt:

    Liebe Sigrid, da muss ich dich jetzt ausbremsen, da ich bereits ein Skript mit Engeln und Vampiren liegen habe. In dieser Richtung fange ich sobald nix Neues an.
    Sorry …

  33. Sandra sagt:

    Och nööö, also Engel …
    Du hast sie gesehen, die spießigen Bürokraten, spaßverderbende Statistiker, supersortierte Archivverwalter oder salbungsvolle Schwertschwinger für die Gerechtigkeit. Das würde aber so gar keinen Spaß machen!
    Ich denke mal eher, dass Jerry seine höllischen Kontakte nutzt, um sich sein Leben zu verlängern, ohne die Seele einzubüßen. Er hat schließlich einen äußerst wissenden Berater an der Seite, der nicht allzu flott zurück in die schwefeligen Gefilde möchte. 🙂
    Harrison wäre natürlich ein herber Verlust, aber man kann nicht alles haben.

  34. Nachtmahr sagt:

    Ohmeingottohmeingott! Lass mir Harrison nicht sterben! Jeder sollte einen haben …

  35. sigrid wenzel sagt:

    Fragt sich nur, wie ein Butler schmeckt.
    Nach Möbelpolitur? Brandy? Wäschestärke? (Gnah!!)
    Ãœbrigens, so`n Engel muss nicht nur trocken,spießig und neutral sein. Wo sollten den dann die Halbengel herkommen? Aus dem Klammerbeutel geschüttelt?
    Na, euch zwei wird schon noch was einfallen…hoffe ich jedenfalls?!?

Hinterlasse einen Kommentar