Fortsetzung folgt?

Hm.

Gerade habe ich eine neue Nayidenmond-Rezi entdeckt.

Sie ist rundum positiv, was mich wie irre freut. ­čÖé ­čÖé ­čÖé

Aber zum wiederholten Male wird nach einer Fortsetzung verlangt, und jetzt bin ich echt unsicher …

Ich meine, eigentlich war ich absolut zufrieden mit mir, einen Standalone geschafft zu haben. Nicht jedes Geheimnis muss gel├╝ftet werden! Die Geschichte von Rouven und Iyen ist erz├Ąhlt, Barlevs will ich eigentlich nicht erz├Ąhlen, und das noch einer von Rouvens 16 Br├╝dern schwul ist, w├╝rde die statistische Wahrscheinlichkeit sprengen. Bliebe also, im Lager der Oshanta zu w├╝hlen.

Aber hm …

Gut, sag niemals nie, eigentlich war ich ja auch sicher, mit den Am’churi fertig zu sein, bis es „poff“ machte.

Deshalb mal gezielt die Frage: Wie gro├č w├Ąre das theoretische Bed├╝rfnis an einer Fortsetzung? Ob nun mit oder ohne Rouven und Iyen?

9 Kommentare zu “Fortsetzung folgt?”

  1. Andrea sagt:

    Hallo Sandra,

    ich habe eigentlich absolut nichts gegen Fortsetzungen und bin schon gespannt, wie es mit den Am’churi weitergeht. Zwar war ich zuerst doch etwas traurig, dass mit „Nayidenmond“ und Rouven und Iyen wieder zwei neue Helden die B├╝hne betreten, aber deren Geschichte hat meine anf├Ąngliche Entt├Ąuschung dann doch recht schnell verfliegen lassen. Lassen Sie sich nicht von Fortsetzungs-Forderungen/-Bitten unter Druck setzen, sondern schreiben Sie einfach, was Ihnen in den Sinn kommt. Ich glaube, damit tun Sie sich und auch Ihren Leser(inne)n den gr├Â├čten Gefallen, wenn Sie absolut hinter der Story und deren Protagonisten (egal, ob schon bekannt oder wieder neu) stehen. Denn die Hauptsache ist f├╝r mich, dass die Geschichte selber stimmt … auch, wenn ich ebenfalls weiterhin auf eine Fortsetzung der Abenteuer von Jivvin und Ni’yo hoffe. Aber das Wichtigste ist, im Endeffekt ja auch f├╝r uns Leser(innen), dass Ihnen Ihre Arbeit Spa├č macht. Und da w├╝nsche ich Ihnen und uns noch recht viele so sch├Âne Ideen wie bisher und weiterhin viel Freude und Erfolg.

    • Sandra sagt:

      Hallo Andrea,

      Jivvin und Ni’yos Abenteuer sind bereits weiter gegangen, es ist das n├Ąchste Buch, was erscheinen wird (ich hoffe sehr, noch in diesem Jahr …). Ich w├╝rde mir keine Fortsetzung aus den Rippen schneiden, nur um irgendjemanden gl├╝cklich zu machen. Das kann ich nicht, eine solche Geschichte w├╝rde nach 20 Seiten als Totgeburt beerdigt werden. Wenn sich jetzt aber viele eine Fortsetzung von Iyen und Rouven oder zumindest in deren Welt w├╝nschen w├╝rden, k├Ânnte ich durchaus die Gedanken schweifen lassen, ob da vielleicht eine Idee auf mich wartet, dass ich sie entdecke … Ich hatte halt gedacht, es w├Ąre ganz angenehm, wenn nicht aus jeder Geschichte gleich eine Serie werden muss.

  2. Andrea sagt:

    Hallo Sandra,

    zuerst einmal: *strahl* das Warten hat ein Ende und es geht mit Jivvin und Ni’yo weiter. Auch wenn es noch ein wenig dauert bis zum Jahresende … aber das ist doch schon mal etwas ­čÖé

    Und wie ich ja schon feststellte: es muss ja auch nicht aus jeder Geschichte eine Serie werden, solange Sie weiterhin so tolle Ideen haben freue ich inzwischen mich auch jederzeit ├╝ber neue Helden von Ihnen und deren Welten und Abenteuern und w├╝nsche weiterhin viel Freude beim Ausdenken und Schreiben ­čÖé

    • Sandra sagt:

      Hallo Andrea,

      mein Verleger hat r├╝bergewunken, dass Am’churi 2 im Lektoratsmodus angekommen ist. Das hebt die Chance f├╝r „dieses Jahr noch“ drastisch. ­čÖé
      Dann geht das N├Ągelkauen wieder los, ob es auch so gut wie erhofft wird …

  3. Kate sagt:

    Hallo Sandra,

    wenn du nicht wirklich eine dringende, bennende Idee f├╝r eine Fortsetzung von Naidenmond hast, dann la├č es. Das Buch ist in sich geschlossen und gut so wie es ist. Man hat am Ende nicht das Gef├╝hl, dass da noch etwas nachkommen mu├č.
    Anders als bei Eisiges Feuer, das nach einer Fortsetzung schreit oder bei den Am`churi, wo so viele Fragen offen bleiben, dass ein Folgeroman w├╝nschenswert ist.

  4. Martina sagt:

    Hallo Sandra,

    ich habe gerade die letzten Seiten von „Nyadenmond“ gelesen und bin vollkommen begeistert. Und aus dieser absoluten Begeisterung heraus, und weil es mir fast vorkommt als w├╝rde ich mit Rouven und Iyen 2 alte Freunde verabschieden: ja, ich w├╝rde mich ├╝ber eine Fortsetzung ihrer Geschichte sehr freuen.
    (Und das ist nicht Fortsetzungsforderung gemeint, sondern als gro├čes Kompliment an eine Autorin, die die Gabe hat so lebendige Charakt├Ąre schaffen kann.)
    Und mit der Ank├╝ndigung eines 2. Teiles zu „Die Ehre der Am`churi“ haben sie meinen Tag gerettet.

  5. Christin sagt:

    Hi Sandra,

    ich habe mehr durch Zufall dieses Genre f├╝r mich entdeckt und mit „Die Ehre der Am’churi“ das erste Buch aus deiner Feder gelesen. Ich bin absolut begeistert. Die Geschichte um Jivvin und Ni’yo hat mich nicht mehr losgelassen. Im Anschluss habe ich direkt Nayidenmond und Eisiges Feuer bestellt. Nun sitze ich hier, schockiert, dass ich tats├Ąchlich alle drei B├╝cher durchgelesen habe und brenne darauf, etwas neues von Dir zu lesen. Ich kann nicht leugnen, dass mir eine Fortsetzung gefallen w├╝rde (Ich z├Ąhle schon die Tage bis Am’churi 2 ver├Âffentlicht wird), aber ich freue mich auch ├╝ber jede weitere Geschichte, die Du zu Papier bringst, ob nun Fortsetzung oder nicht.

    Du bist die erste Autorin, die es geschafft hat, mich sowohl zum Lachen, als auch zum Weinen zu bringen. Als Rouven und Iyen nach Ihrem Liebesspiel am Ende von Nayidenmond (Seite 214) Barlev entdeckt haben, der M├Ąuschen gespielt hat, konnte ich mich nicht mehr einkriegen…ich habe mich weggeschmissen vor lachen. In Eisiges Feuer, als Kirian Lys’s Verletzungen reinigen muss (Seite 176 – 178) habe ich so sehr mitgelitten, mir gew├╝nscht, Lys w├╝rde endlich in Ohnmacht fallen, damit er nicht mehr die Schmerzen ertragen muss, gleichzeitig war klar, wie schwer das wiederum f├╝r Kirian w├Ąre, seinen Liebsten soweit zu treiben, obwohl er ihm doch nur helfen will. Auch jetzt kriege ich bei den Erinnerungen daran G├Ąnsehaut.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Du bist ein gro├čes Talent und eine gro├čartige Autorin.

    LG Christin

  6. Sandra sagt:

    Hallo Christin,

    ich danke dir!
    Es ist immer so sch├Ân zu erleben, wenn Leute genauso lachen oder leiden wie ich, als ich die entsprechenden Szenen geschrieben habe. ­čÖé
    Ich hoffe sehr, dass dir auch alles weitere, was noch folgen wird, gut gef├Ąllt …

    LG,
    Sandra

Hinterlasse einen Kommentar