Spannung …

Sie steigt.

Bei mir zumindest.

amazon hat meinen Nayidenmond jetzt auf „vorbestellbar“ gesetzt. *nägelkau*

Das bedeutet, irgendwann ist es wirklich da, mein Baby wird in die Welt geschickt …

Die bekanntlich grausam und kalt ist …

Wenn es nun keiner mag, was dann?

Nun gut, ich mag es. Sehr sogar.

Also: Entspannen. Vorfreuen. Nägel in Ruhe lassen.

Alles wird gut.

*oooommmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm*

10 Kommentare zu “Spannung …”

  1. Susanne sagt:

    So, ich hab´ meinen „Teil “ auch getan und das Buch bei Amazon vorbestellt!
    Bin schon sehr gespannt darauf!!

  2. Sakura sagt:

    Hallo,

    habe das Buch heute endlich bekommen und bis zur Hälfte habe ich es schon gelesen und nur aufgehört, um was in den leeren Magen zu bekommen und den Kram für die Uni zu erledigen.

    Ihre Bücher sind einfach so fesselnd, dass sie einem vom ersten Wort an nicht mehr loslassen wollen. Mir gefällt die Geschichte von Rouven und Iyen bisher richtig gut und man kann bei Ihrem Schreibstil nichts anderes, als komplett in die Welt einzutauchen und mit den Figuren mitzufühlen, zu leiden und sich zu freuen.
    Werde das Buch auf alle Fälle noch öfter lesen, genau wie all Ihren anderen ^_^

    Gruß
    Sakura

  3. Sandra sagt:

    Hallo Sakura,

    ich strahle glücklich. 🙂
    Und würde mich riesig freuen zu erfahren, wie das Urteil über die 2. Hälfte ausfällt …

  4. Anna sagt:

    Hallo,
    ich hatte das Glück ein Exemplar von Nayidenmond zu ergattern ! Ich habe es in einem rutsch gelesen und bin begeistert. Ich hatte voher schon die Ehre der Am’churi und Eisiges Feuer förmlich verschlungen. Ich freue mich schon sehr auf Ihre nächsten Veröffentlichungen.

  5. Sandra sagt:

    Hallo Anna,

    danke für das Feedback, so etwas braucht ein armes Schreiberlein, um sich glücklich zurück an die Tastatur zu prügeln. 🙂

  6. Kai sagt:

    Hi Sandra!
    Erstmal vielen Dank für dein geniales Buch – du kannst beruhigt sein – sooo kalt ist die Welt nun auch wieder nicht – es gibt echt liebe Leseratten die sich über so ein gelungenes Buch echt freun!
    Ich mag die Iyen und Rouven!!! Wobei mich ein Bild von Iyen mal echt interessieren würde =^-^=
    Und ich hoffe wir bekommen noch so einges von dir zu lesen!

    mfg Kai

  7. Sandra sagt:

    Hallo Kai,

    auch dir ein herzliches „Danke schön!“ 🙂
    Tja du, ein Bild von Iyen …Ich weiß, wie er aussieht, malen müsste es ein anderer. Ich pinsle zwar schon mal mit Aquarellfarben herum, um mich zu entspannen, aber was dabei herauskommt, ist knapp über Niveau 5. Schulklasse. 😀

  8. Sakura sagt:

    Hallo,

    endlich schaffe ich es mal das Review für den zweiten Teil zu hinterlassen, obwohl es da nicht viel zu sagen gibt, was nicht auch für den ersten Teil galt: Es ist einfach nach wie vor genial und ich liebe Ihre Bücher. Mich hat die ganze Story sehr mitgerissen (wie all Ihre Geschichten) und ich fand es so schön, dass es ein Happy End gab und dann auch noch so eins *freudig grins* Auch diese „žWandlung“ von Iyen war sehr schön und nachvollziehbar.

    Und ein Satz wird mir wohl bis ans Lebensende in meinem Gedächtnis bleiben und mir immer die dazugehörige Szene in den Kopf rufen und mich jedes Mal wieder genauso breit grinsen lassen: „žDu wirst trotzdem ein Seil nehmen, Prinz Leichtsinn!“, knurrte Iyen.

    Wirklich, das war noch lustiger als die Stelle, an der Barlev von den beiden erwischt wurde. Es hat dem ganzen noch eine schöne Abrundung gegeben und es passte auch super zu der Situation. Und „žPrinz Leichtsinn“ passt wirklich hervorragend zu Rouven.

    Ich bin immer wieder fasziniert, wie Sie solch tolle Geschichten zu Papier bringen.

    Freue mich schon auf weitere Bücher von Ihnen!

    Gruß
    Sakura

  9. Sandra sagt:

    Liebe Sakura,

    jetzt kann ich glücklich ins Bett gehen. 🙂 Genau diese Szene liebe ich sehr, ich bin Iyen so dankbar, dass er diesen Satz gesagt hat und muss auch immer noch schmunzeln, wenn ich ihn lese (und im Laufe unzähliger Ãœberarbeitung habe ich ihn sicherlich schon 50+ gelesen. ^^) Es ist wunderbar, das, was man liebt, mit anderen Leuten teilen zu dürfen. 🙂

Hinterlasse einen Kommentar